IM JANUAR

In den ersten 3 Tagen des Jahres besuchen ca. 5 Millionen Menschen den Meiji Shrine. Man steht einige Stunden in der Menschenmenge bis man in den Tempelbereich gelangt.

Es werden Glücksbringer gekauft, es wird gebetet und es werden Gebete an Zweige gebunden. Viele Japaner gehen auch in den Shrine der in ihrer Nachbarschaft ist.

Ezuki Road Suisen - Narzissen

Stadt Kyonan - Hota Station, Halbinsel Chiba, Keiyo Line/Uchibo Line

Ein Blütenmeer verwildert in der Natur. Ideal für einen Tagesausflug, ab Tokio. Es gibt einen Infostand direkt vor der Haltestelle Hota.

Das Gebiet kann gut zu Fuss erkundet werden.

Shimoda City, Präfektur Shizuoka,

Mit dem Auto auf dem Weg zu den Narzissen, ein Markt, grillen auf dem Tisch im Freien, ein Restaurant auf dem Weg, und immer den Mount Fuji im Blick. So klar sieht man das Wahrzeichen Japans fast nur im Winter. Ein typisch japanisches Hotel. Mindestens 2-3 Tage einplanen.

 

Izu Oshima, eine Insel 100 km südlich von Tokio,dort findet ein Kamelia Festival von Ende Januar bis März statt. Eröffnungsfest und Events variieren je nach Temperaturen.

Schneeaffen in einer heißen Quelle im Jigokudani Park. In Yamanuchi, Nagano. Ab Tokio mehrere Stunden mit Zug und Bus,dann ca. 30 Minuten zu Fuss durch den Wald. In Naganos Bergen, kann man auch wunderbar Skifahren. Hat man nicht viel Zeit, eine Tour buchen.